Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoAussprache kommt im regulären Englischunterricht oft zu kurz, dabei handelt es sich hierbei um einen bedeutsamen Bestandteil fremdsprachlicher Fähigkeiten. Dies sehen auch die SchülerInnen des Wahlpflichtfaches Englisch so, weshalb sie zu Beginn des Schuljahres den Wunsch äußerten, sich intensiver mit Accents und Pronunciation zu beschäftigen. Im Wahlpflichtfach Englisch der 6. und 7. Klassen wurde daher das Thema wochenlang intensiv behandelt. Den Abschluss des Themenblocks bildete ein „Aussprachelabor“. Die SchülerInnen mussten sich zu Beginn des Projektes für eine Variante der englischen Aussprache entscheiden: British English oder American English. In der jeweiligen Gruppe wurde dann Aufmerksamkeit auf die Aussprache besonderer Laute und die richtige Intonation gelegt. Einzelne Wörter, Sätze sowie ein gesamter Dialog bildeten das Übungsmaterial. Der gemeinsame Abschluss fand in der großen Gruppe statt, wo die SchülerInnen in 2er-Gruppen arbeiteten. Der Dialog, der zuerst intensiv geübt und auch individuell den Lehrerinnen vorgelesen wurde, wurde nun gemeinsam mit PartnerInnen der jeweiligen anderen Akzentvariante gelesen. Die WPF-SchülerInnen zeigten außerordentlich großen Einsatz in der Übungs- und Präsentationsphase und waren beeindruckt von der britischen oder amerikanischen Aussprache ihrer MitschülerInnen. [ˈwelˈdʌn]!

Mag. Regina Zinsberger, Mag. Julia Koppensteiner



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum