Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoDie Expedition Peilstein ist ein Teil des Fixprogrammes für die FitforLife-Klassen, und dies schon seit 17 Jahren. Dieses Jahr hat sich auch die 1b dem Abenteuer gestellt und ist durch die vielen gemeinsamen Aktivitäten als Klasse näher zusammengewachsen.

Begonnen hat die Expedition am 29. September 2021 mit einer 12 km langen Wanderung durch das Helenental, ein Tal wie aus dem Bilderbuch im südlichen Wienerwald, bei dem sich die Kinder im Kartenlesen und Orientieren beweisen mussten. Aber nicht nur der Umgang mit einer geografischen Karte würde geübt, die Schüler*innen durften sich auch in einer abenteuerlichen Flussüberquerung der „Schwechat“ versuchen. Auch diese hat die Klasse mit Leichtigkeit gemeistert, ohne nass zu werden. Nach dem langen anstrengenden Marsch begann die 1b mit dem 5 km langen Aufstieg des Peilsteins.

Nachdem vor dem Einsetzen der Dunkelheit noch Zeit über war, konnten bereits am ersten Tag schon ein paar Kinder das Abseilen ausprobieren. Nachdem es sich um einen 30 Meter hohe Felswand handelt, die die letzten 10 Meter über dem Boden sogar überhängend ist, hat es anfangs so gut wie allen Überwindung gekostet, doch niemand hat seine Entscheidung bereut und war sehr stolz über seinen aufgebrachten Mut. Auch bei dieser Aktivität hat die 1b stark zusammengehalten und sich gegenseitig angefeuert und mental unterstützt.

Am Gipfelkreuz des Peilsteins angekommen, war die Begeisterung groß, obwohl die dichten Wolken den Blick auf einen atemberaubenden Sonnenuntergang unmöglich machten. Doch die Klasse ließ sich dadurch nicht von ihrer guten Stimmung abbringen und genoss das wohlverdiente Abendessen im Peilsteinhaus. Zum Glück war das Wetter auf ihrer Seite und der angesagte Regen blieb aus, somit konnten sich die Schüler*innen gemeinsam am Lagerfeuer die selbst erfundenen Gedichte über die Expedition Peilstein vortragen.

Am nächsten Morgen machte sich die 1b nach einem ausgiebigen Frühstück auf den Weg, um den Abstieg des Peilsteins in Angriff zu nehmen. Während sich die übrigen Schüler*innen der Überwindung des Abseilens stellen durften, gab es für den Rest der Klasse die Möglichkeit eine anliegende Höhle zu erkunden. Auch der weitere Abstieg wurde von der Klasse gut gemeistert, so dass sie sich, sogar mit einem großen Punktevorsprung, insgesamt den goldenen Peilstein verdient haben. Dieser wird sie die nächsten zwei Jahre noch an das gemeinsam erlebte Abenteuer am Peilstein erinnern.

Katharina Arnold, BEd



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum