Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoDie 1b versucht sich in der Erstellung animierter GIF-Dateien.

Obwohl das Dateiformat GIF technisch längst überholt ist, werden täglich hunderttausende neue Animationen in diesem Format geschaffen und online gestellt. Das Dateiformat GIF wurde, wie es der Name „Graphics Interchange Format“ verrät, zum Austausch von Grafiken geschaffen, und zwar bereits Ende der 1980er Jahre. Da GIF im Gegensatz zu JPEG aber Transparenz unterstützt, führte das Format weiterhin eine bedeutende Existenz im Bereich des Webdesign – und tut es auch immer noch. Eine weitere Besonderheit des Formats ist die Tatsache, dass mehrere Bilder in einer Datei gespeichert und anschließend nacheinander wiedergegeben werden können – das ermöglicht simple Animationen in jedem Webbrowser. Die 1b hatte die Aufgabe mehrere Zeichnungen so anzufertigen, dass sie als kurze bewegte Bildsequenz funktionieren. Einige gelungene Beispiele sind hier zu sehen!

Mag.a Julia Marx, BE



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum