Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoVor einiger Zeit trug unser Bibliothekar Mag. Pospischil den Wunsch an mich heran, einen Eyecatcher für den etwas versteckten Bibliothekseingang zu entwickeln. Da ich mit der 5C heuer das Thema Bogenarchitektur in der römischen Antike behandelt hatte und Kollege Pospischil noch dazu ein Lateiner ist, entstand die Idee, eine Art Triumpfbogen aus Büchern für den Romkenner und Bücherfreund zu schaffen. Mit einer Gruppe von begeisterten Freiwilligen aus der 5C, die auch bereit waren, sich in ihrer Freizeit für diese künstlerische Installation zu engagieren, ging es ans Werk.

Mit logistischem Geschick wurde eine groß angelegte Sammelaktion für nicht mehr gebrauchte Bücher initiiert, die uns reichlich „Baumaterial“ einbrachte. (Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle SchülerInnen und LehrerInnen, die uns mit ihren Spenden unterstützt haben!). Mittels eines Lehrgerüstes wurde in wochenlanger Arbeit am Bogen gebaut. Nach der „Schlusstein“-Setzung wagten wir uns an die dramatische Entfernung des Gerüsts, und der Bogen - blieb oben...

Liebe Kunst-am-Bau-Truppe: Ich danke euch von Herzen für euren tollen Einsatz. Es hat großen Spaß gemacht, mit so verlässlichen, motivierten und geschickten MitarbeiterInnen gestalterisches Neuland zu betreten.

Mag. Gustav Bauer

Folgende SchülerInnen nahmen an der Aktion teil: Laurin Chiba, Catrin Cupa, Benjamin & Nicolas Eisinger, Bernhard Fuchs, Edward Fang He, Marwin Hochfelsner, Anesa Kalkan, Cornelia Kittel, Tanja Koy, Raphael Kudlacek, Stefan Mößlacher, Sebastian Straßl, Susanne Wessely



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum