Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoZum 30. Mal fand heuer der Österreichische Frauenlauf statt, pünktlich hörte der Regen um ca. 8 Uhr auf und ab 9 Uhr konnte das Rennen bei bestem Laufwetter (trocken, bewölkt, ca. 15 Grad) starten. Das Event stand aufgrund des Jubiläums unter dem Motto „Zeit zu feiern“, denn die Frauenlaufbewegung in Österreich kann auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Was im Jahr 1988 mit 440 Pionierinnen begann, ist heute mit 35.000 Teilnehmerinnen ein riesiges Laufevent.

Heuer war auch die 70-jährige Kathrine Switzer in Wien am Start. Sie lief 1967 als erste Frau (verbotenerweise) beim Boston-Marathon mit und öffnete den Laufsport mit ihrer Teilnahme für unzählige Frauen. Die Pressebilder von damals sind wohlbekannt, versuchte doch der Rennleiter, der jungen Kathrine, während des Rennens, die Startnummer zu entreißen. Ihr damaliger Freund stieß den Rennleiter jedoch zur Seite, um Kathrine die Teilnahme am Lauf zu ermöglichen. Seitdem hat die US-Amerikanerin ein Ziel, Frauen und Mädchen für den Laufsport zu gewinnen.

Auch zahlreiche Schülerinnen und Lehrerinnen aus dem BG/BRG Stockerau begeistern sich für diesen Sport und sie hatten einiges zu feiern. Einerseits sind das natürlich persönliche Bestzeiten, andererseits platzierten sich unsere Schulteams so weit vorne wie noch nie. In der Kategorie „Schülerinnen Jahrgang 2002 und jünger“ belegte unser schnellstes Team den hervorragenden 13. Platz (von 394). Die älteren Schülerinnen (Jahrgang 2001 und älter) belegten den tollen 8. Rang (von 225).

Herzliche Gratulation an alle Schülerinnen und Lehrerinnen zu ihrer großartigen Leistung beim 30. Österreichischen Frauenlauf!

Mag. Constanze Schogger



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum