Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoBei traumhaftem „Schmetterlingswetter“ (warm, sonnig und weitgehend windstill) wanderten wir in die Au zur großen Wiese beim Naturfreundehaus.
Mit selbstgebastelten Keschern und Becherlupen ausgerüstet, probierten die SchülerInnen das bereits im Unterricht geübte Bestimmen von Tagfaltern in der freien Natur. Dazu wurden die Tagfalter eingefangen und mithilfe der Becherlupen genau betrachtet und bestimmt. Danach wurden sie gleich wieder in die Freiheit entlassen.
Neben zahlreichen tagaktiven Nachtfaltern waren vor allem drei Tagfalterarten sehr häufig: kleiner Perlmuttfalter, Grünaderweißling und der Aurorafalter.
Weiters haben wir 1 Tagpfauenauge, 1 Waldbrettspiel, 1 Kohlweißling und 2 dunkle Dickkopffalter bestimmt.
Außerdem gab es zahlreiche Wildbienen, viele verschiedene Käfer auch Marienkäfer und 1 Hummelschweber.
Einige konnten auch Frösche und eine Eidechse beobachten.

Mag. Manuela Stubenvoll



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum