Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoAnfang Mai setzte die 2E eine kleine Palme und eine Geldbrotbaumpflanze in ein großes Gurkenglas und verschloss dieses mit einer Klarsichtfolie.
Der Flaschengarten ist ein kleines Ökosystem, bestehend aus einem Substrat, Pflanzen, Mikroorganismen, Luft und Wasser. Der Behälter wird an einer hellen, aber sonnengeschützten und nicht zu warmen Stelle aufgestellt. Es muss dann monatelang nicht gegossen oder gedüngt werden.
Als Miniaturausgabe des Ökosystems der Erde funktioniert es genauso wie sein großes Vorbild: Das Wasser verdunstet und schlägt sich wieder nieder. Tagsüber verbraucht die Pflanze Kohlendioxid bei der Photosynthese, nachts dagegen Sauerstoff. Unsere Palme ist in 6 Wochen um ca. 1/3 gewachsen!

KV Mag. Jeanette Cudan



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum