Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoIm Gegensatz zu den meisten anderen Schülern verbrachten wir, die Klasse 7B mit unseren Begleitlehrerinnen Frau Professor Gahler und Frau Professor Binder, unsere zweite Schulwoche nicht in einem der Klassenzimmer des Stockerauer Gymnasiums, sondern ließen die Sommerferien in Südfrankreich ausklingen. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir dort nicht auch einiges gelernt haben. Neben dem Gebrauch unserer Französischkenntnisse bei Gesprächen mit den Gastfamilien standen auch der tägliche Besuch der Sprachschule und verschiedenste Ausflugsziele auf dem Plan. Egal, ob es die morgendliche Busfahrt, der Unterricht am Vormittag oder all die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten waren, überall gab es neue Erfahrungen und Herausforderungen. Jeden Tag haben wir eine kleine Reise entlang der Côte d’Azur unternommen und besichtigten berühmte Orte wie Cannes, Monaco, Nizza, unseren Wohnort Antibes und Saint Paul de Vence. Dieses malerische Dörfchen auf einem Hügel mit seinen vielen Ateliers wurde inoffiziell als der schönste Ausflugsort gekrönt. Der Strand wurde auch zweimal unter der Aufsicht unserer Lehrerinnen besucht und am späten Nachmittag und Abend hatten wir die Wahl, ob wir mit unseren Gastfamilien essen oder doch lieber den Ort entdecken wollten. Während unseres Aufenthaltes ist alles reibungslos verlaufen, was der gewissenhaften Planung unserer beiden Professorinnen und dem Phänomen, dass die sonst eher gemütliche 7B immer pünktlich bei den Treffpunkten war, zu verdanken. So lässt sich also abschließend sagen, dass wir alle mit schönen Erinnerungen auf diese Reise zurückblicken werden.

Marlene Schober, 7B



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum