Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoZahlreiche Projekte fanden seit Schulbeginn in der 2G statt.

Das Thema Herbst wurde von vielen verschiedenen Fächern ganz unterschiedlich bearbeitet. Im Biologieunterricht wurden gemeinsam Blätter für ein Herbarium gesammelt und nach dem Pressen auch gemeinsam beschriftet. Ganz ein anderer Zugang zum Thema Blätter wurde im Deutschunterricht mit Mag. Inge Zeinzinger gewählt. Dort wurden Plakate mit herbstlichen Gedichten erstellt und mit bunten Blättern verziert. Im Textilen Werken wurde nass gefilzt. Anschließend wurden aus den Filzflächen verschiedene Blattformen ausgeschnitten und aufgehängt.

Am Tag der offenen Tür präsentierten die Kinder der 2G den Biologiesaal. Sie arbeiteten dort an einem bilingualen Biologieprojekt zum Thema „Butterflies“. Dabei hatten sie auch die Möglichkeit die wunderbaren Schmetterlingsflügel im Binokular anzusehen. Unterstützt wurden sie dabei nicht nur von einigen buddies aus der 6B sondern auch vom native Assistent Missis Moll.

Ein weiteres Offenes Lernprojekt mit dem Titel „Schlechte Zeiten für Gespenster“ gab es im Deutschunterricht mit vielen Gespenstergeschichten, Geistermenüs und Gespensterhotels.

Dem KV Mag. Stefan Klien war der Teamgedanken der Klasse ein Anliegen und arbeitete mit den Kindern an einem sinnvollen Umgang mit dem Handy. Dazu gestaltete Tatjana Frischeis mit der Textilen Werkgruppe eine „Handytasche“ für den Unterricht.

Der Umgang mit dem Computer ist den SchülerInnen vom Mathematikunterricht mit Mag. Gabriele Ehmoser-Stefan bereits vertraut. 1 Stunde/Woche wird im EDV Saal der Schule gearbeitet. Neu ist der Einsatz des Computers auch im Biologieunterricht, wo die Lerninhalte zum Thema Schnecke mit einem Online Lernprogramm gefestigt wurden.

Mag. Manuela Stubenvoll