Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoWas haben die 70er Jahre mit Atomkraft zu tun?

Am Freitag, den 14. Oktober 2016 unternahmen die Schulklassen 3A und 4A in Begleitung der Lehrer/innen Egger, Kleinberger und Romirer einen Lehrausgang in das Stift Melk und besuchten anschließend die „70er Jahre – Damals war Zukunft“ – Ausstellung auf der Schallaburg. Die Schülerinnen und Schüler durften dabei Erlerntes im Geschichte- und Deutschunterricht erleben und bestaunen.
Die 4A konnte die Verbindung zwischen der Klassenlektüre „Die Wolke“ von Gudrun Pausewang und den Diskussionen um den Bau des Atomkraftwerkes Zwentendorf in Österrreich ziehen. Herausgestrichen wurde dabei, dass in den 70er Jahren, Menschen durch Demonstrationen noch vieles bewegen konnten. In einer abschließenden Diskussionsrunde zum Thema Atomkraft nahmen die Schülerinnen und Schüler auf den Sesseln des „Club2“ Platz.
Die 3A unternahm eine allgemeine Führung durch die Burg. Hier wurde der Schwerpunkt auf die Renaissance gesetzt, im Gegensatz zum barocken Stift Melk.
Alles in allem war es ein gelungener und interessanter Ausflug, der sowohl Lehrerinnen und Lehrer, als auch Schülerinnen und Schüler begeisterte.

Mag. Angelika Egger



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum