Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoMit mehr als 48 Millionen Besuchern zählen die KÖRPERWELTEN zu den erfolgreichsten Ausstellungen weltweit. Sie touren seit 1995 um den Globus und gastierten in über 140 Städten in Europa, Afrika, Amerika und Asien.

Dr. Gunther von Hagens’ bahnbrechende Erfindung der Plastination hat einzigartige Ausstellungen geschaffen, die die Anatomie des menschlichen Körpers in beispielloser Weise einem breiten Publikum zugänglich macht und jeden Besucher zum Nachdenken und zur eingehenden Beschäftigung mit dem eigenen Körper einlädt. Im Fokus dieser Ausstellung steht das Herz, der Motor unseres Lebens.

Am Mittwoch, den 29. Jänner fuhren die 5A und die 5C mit Mag. Jutta Braun und Mag. Manuela Stubenvoll zur Ausstellung der Körperwelten in der Wiener Stadthalle. An diesem Tag lief so einiges schief: Nachdem der Zug bereits in Stockerau erhebliche Verspätung hatte, verlor er auf der Fahrt nach Wien noch weitere wertvolle Zeit. An der Kassa in der Stadthalle gab es dann noch Probleme mit den vorbestellten Tickets, sodass uns zuletzt nur eine knappe Stunde Zeit für die Ausstellung blieb. Trotz dieser widrigen Umstände hinterließ sie einen bleibenden Eindruck bei allen Schüler*innen.

Am Freitag, den 31. Jänner ging es dann für die 6B und die 6C mit Mag. Sonja Hengstberger-Glatt und Mag. Manuela Stubenvoll zur Ausstellung – dieses Mal ganz ohne Pannen und so blieb auch deutlich mehr Zeit die spannenden Objekte genauer zu betrachten.

Mag. Manuela Stubenvoll



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum