Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

Foto „Catch me if you can“ ist ein „Laufmotivationsprojekt“, bei dem SchülerInnen gegen ihren Lehrer laufen. Während die Kinder 9 Kilometer als Staffel in Zweierteams mit jeweils 4 Runden auf unserem Rasenplatz laufen, legt der Lehrer die gesamte Strecke alleine zurück. Die Distanz und die Anzahl der von den SchülerInnen zurückzulegenden Runden ist so ausgelegt, dass im Vorfeld nicht ganz klar ist, wer als Sieger über die Ziellinie geht …

Am 16. 10. stellten sich die SchülerInnen der 2a dieser Herausforderungen. Rein rechnerisch hätte diese Challenge knapp für mich ausgehen müssen, aber nachdem das Ziel dieses Projektes, die Kinder im Vorfeld zu diesem Bewerb zu mehr Ausdauertraining zu motivieren und vor allem dazu, dass sie beim Wettlauf „Vollgas“ geben, wieder einmal zu 100 Prozent erreicht wurde, musste ich mich den Kindern mit mehr als einer Runde Rückstand geschlagen geben! Obwohl ich „auf Anschlag“ gelaufen bin, waren die SchülerInnen der 2a derart motiviert, dass jeder einzelne alles gegeben hat und mein ursprünglich herausgelaufener Vorsprung schnell schrumpfte. Im letzten Drittel wurde ich von den Kindern eingeholt. Die Kinder bauten ihrerseits ihren Vorsprung rasch aus und gaben diesen bis zum Schluss nicht mehr her. Hämische Bemerkungen wie: “Bitte übertreiben Sie nicht, Herr Professor, Sie sind auch nicht mehr der Jüngste!“ oder „Sie können gerne einen Rollator als Hilfsmittel verwenden!“ bestärkten zwar meine Gedanken wie „Na wartet, euch werd´ ich´s zeigen!“, reichten aber letztendlich nicht mehr aus meine Niederlage abzuwenden …

Nachdem ich aber ein guter Verlierer bin gratuliere ich der 2a von ganzem Herzen zu ihrem Sieg und freue mich, dass sie die Aussicht, ihren „altern“ Lehrer zu schlagen, zu derart guten Leistungen motivieren konnte!

Mag. Rüdiger Verwanger



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum