Fotos Bilder zu diesem Beitrag finden Sie in der Bildergalerie (öffnet sich in einem neuen Fenster)

FotoAm Do 3. Oktober fuhren die beiden WPF Gruppen zur Freiluftausstellung der „Ärzte ohne Grenzen“ am Wiener Karlsplatz. Ärzte ohne Grenzen/Médecins sans Frontières (MSF) wurde 1971 in Paris gegründet. Das internationale Netzwerk von „Ärzte ohne Grenzen“ setzt sich aus 24 Mitgliedsverbänden zusammen. Die österreichische Sektion von „Ärzte ohne Grenzen“ besteht seit 1994 und hat ihren Sitz in Wien. Im Jahr 1999 wurde der Organisation in Oslo der Friedensnobelpreis verliehen.

Die Ausstellung "Ärzte ohne Grenzen aus nächster Nähe" besteht aus originalgetreu ausgestatteten Zelten und Holzbauten. Wir erfuhren, wie Medikamente in Krisengebiete gelangen, wie Trinkwasser aufbereitet wird, wie ein Gesundheitszentrum ausgestattet ist oder was bei der Durchführung von Impfkampagnen zu berücksichtigen ist. Aktive Mitglieder von „Ärzte ohne Grenzen“ fühtren durch die Ausstellung. Bei uns waren es eine Krankenschwester, die schon 3 Auslandseinsätze absolviert hat und eine Projektleiterin, die für die logistische Planung und Durchführung von Projekten zuständig ist.

Mag. Manuela Stubenvoll, Mag. Sonja Hengstberger-Glatt



Gymnasium Niederösterreich - Moodle - Klassenbuch - Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) - Impressum